Video Marketing

Video im Vormarsch

Mit Video können Unternehmen Kernbotschaften schnell und unkompliziert transportieren. Videos ergreifen die Aufmerksamkeit der Nutzer mit mehr Dynamik als  statische Bilder und werden zu einem wichtigen Kommunikationskanal für  Unternehmen.Mit interaktiv Video steigt das Engagement der Benutzer.
Mehr und mehr Social-Media-Plattformen bieten Video- und Live-Streaming-Services.

Wieso Videomarketing

Content-Marketing wie zum Beispiel Whitepapers, Fallbeispiele und Blog Posts bieten inhaltlich viele Möglichkeiten, jedoch sind es statische Formate. Es ist nicht ersichtlich, welches Kapitel im Whitepaper, oder welcher Abschnitt im Post am meisten gelesen wurde.
Bei Videomarketing ist es möglich das Engagement der Nutzer auf der ganzen Zeitachse auszuwerten.

Videoumfrage-Resultate

Eine Umfrage ergab eine  Verkaufssteigerung um 36% durch  Videomarketing. Videos erscheinen in 70% der Top 100 Suchresultate. Websites mit Videos werden von Nutzern zweimal mehr beachtet, als solche ohne Videoinhalt. Websites mit Video haben eine 53% grössere Wahrscheinlichkeit auf der ersten Seite der Suchresultate gelistet zu werden. Das Budget für Videowerbung ist zurzeit  weltweit bei mehr als fünf Milliarden Dollar.

Was bietet Videoanalyse

Video, zusammen mit Marketing Automation, bietet effiziente Möglichkeiten.

Hier ein paar Auswertungsbeispiele:
Hat der Betrachter das Video zu Ende geschaut?
Oder welche Teile des Videos wurden angeschaut?
Welche Interaktionen im Video wurden getätigt?
A/B Testing, welche Videoversion bewährt sich?
Welche andere Videos wurden angeschaut, Wiederholungen von Video?

Video Distribution

Packende Videoinhalte zu produzieren ist die eine Sache, jedoch wirkungslos wenn die avisierte Zielgruppe nicht erreicht wird. Ein Video Verteilungskanal sind lokale Wege wie zum Beispiel  auf einer  Landingpage, HTML-Newsletter oder bei einer Cross-channel Video Marketingkampagne mit hinterlegtem Workflow.

Weitere Möglichkeiten sind  Native OutstreamAds im hochwertigen redaktionellen Kontext. Dieser Kanal eignet sich bei grossen Kampagnen  hervorragend für die breite, erfolgreiche Verteilung von Videoinhalten.

Format, Platzierung, Zielgruppe

Mit dem native Video-Format kann Video direkt im Lesefluss relevanter User platziert werden. Wenn beim Scrollen das Video zu 100 Prozent im sichtbaren Bereich ist, wird dieses abgespielt, sobald weniger als 50 Prozent sichtbar ist pausiert.

Mit moderner Targeting-Technologie und der entsprechenden Zielgruppenansprache ist es möglich, die Zielgruppe zu erreichen. Ein wichtiger Punkt bei der Planung ist die Call to Action Klickflächen zu berücksichtigen, damit wird der Nutzer zu einer Aktion aufgefordert.

Targeting-Methoden

Im Onlinemarketing handelt es sich bei Targeting um die präzise Zielgruppenansprache. Unterschieden wird das Keyword-Targeting, wo die Anzeige durch definierte Schlüsselwörter ausgelöst wird. Behavioral Targeting analysiert das Surfverhalten der Nutzer. Re-Targeting ist wenn ein Kunde einen Kaufvorgang frühzeitig abgebrochen hat. Social Media-Targeting gilt als Mischform verschiedener Targeting Methoden.

Die agentur BLAUOHR bietet eine individuelle Videomarketing Beratung, damit Sie einen optimalen Nutzen haben.

Fazit Videomarketing

Videomarketing hat Zukunft und viel Potenzial nach oben. Die digitale Medienrevolution, Social Media, Bewegtbild und Internet sind die Wachstumstreiber.

Um bei der steigenden Video-Werbeflut Aufmerksamkeit zu erzeugen und Werbebotschaften wirkungsvoll zu verankern, sind interaktive Videoformate und gutes Storytelling entscheidend.
Wichtig ist auch die Kombination der Kampagne mit Marketing Automation um die relevanten Nutzer zu erreichen. Mehr zum Thema Videomarketing.